Orga-Team Messe

Politprominenz auf der Eiderstedt-Messe

Garding (eventmal) – Da konnte das Organisationsteam Scha-La-Li, das sind Thorsten Schacht, Gerd Ladendorf und Johannes Lindemann, aufatmen.

messe garding 29042017 25Die Arbeit zur siebenten regionalen Leistungsschau „Bauen – Wohnen – Leben“ in der Gardinger Dreilandenhalle hat sich wieder einmal gelohnt. Dieses Mal konnten sie, gemeinsam mit der zweiten Vorsitzendende des HGV Dörte Jäger, Gardings Bürgermeisterin Andrea Kummerscheidt und dem Schirmherren und Amtsvorsteher Eiderstedts Christian Marwig, sogar jede Menge Politprominenz begrüßen. Von der kreisweiten Kommunalpolitik bis hin nach ganz oben zur Bundespolitik war etwas dabei, darunter Schleswig-Holsteins Verkehrsminister Reinhard Meier, die Bundestagsabgeordneten Matthias Ilgen und Ingbert Liebing und „Stargast“ Peter Altmeier, Bundesminister für besondere Aufgaben und Chef des Bundeskanzleramts. In dieser Eigenschaft übermittelte er den Ausstellern und Gästen sogar die Grüße von Bundeskanzlerin Angela Merkel. Wahlgeplänkel fiel jedoch weitesgehend flach und Altmeier zeigte sich in seinen Grußworten humorvoll, locker und interessiert, sehr zur Freude der Aussteller, die mit ihm ins Gespräch kamen.

In allen Grußworten sprachen sich die Redner für die Bedeutung des „Regionalen Bezugs“ aus und die Wichtigkeit der mittleren und kleinen Unternehmen am Gelingen. Doch Altmeier ging auch weiter und sagte: „Die Menschen wollen Heimat und eine Region, in der sie zuhause sind. Das macht die Stärke unseres Landes aus. Was wir über 70 Jahre in Deutschland zustande gebracht haben, ist bemerkenswert.“ Mit einem Seitenhieb auf extreme Stimmen sagte er weiter: „Wir dürfen nicht zulassen, dass immer mehr demokratische Werte schlecht geredet werden.“ Das vereinte Europa habe auch dafür gesorgt, dass es zum Beispiel keine Kriege gegeben habe. „Die europäische Einheit ist das Beste, was uns in 200 Jahren passiert ist“, so der Bundesminister weiter.

Ein Geschenk hatte er auch noch mitgebracht. Er überreichte dem stellvertretenden Bürgermeister St. Peter-Ordings, Richard-Flohrs Richardsen eine Urkunde und hob die bedeutungsvolle Arbeit um den wichtigen Faktor Tourismus hervor. „Es ist eine Anerkennung für die Arbeit, die Landschaft Eiderstedts und den Tourismus zu fördern, davon profitieren wir alle“, so der Richardsen stolz. Nachdem Schirmherr Christian Marwig unter anderem die Messe als Schaufenster der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit in der Region gewürdigt und damit diese auch offiziell eröffnet hatte, nutzten zahlreiche Besucher bei 60 Ausstellern die Gelegenheit zur Information und zum Klönschnack. Zufriedenheit zeigte sich allerorts nach dem ersten Messetag.

Am heutigen Sonntag, 30. April, haben die Besucher noch bis 18 Uhr Zeit, sich selbst ein Bild zu machen.

Ein paar Impressionen von der Eiderstedt-Messe gibt es über diesen Link.

Foto im Text: Ingbert Liebing, Peter Altmaier, Klaus Jensen und Reinhard Meyer (v.li.)

(Fotos können angekauft werden.  Bitte in diesem Fall Nachricht)

Kommentar hinzufügen

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Übersicht