Wir helfen helfen

Laufen für ein bisschen Glück in all dem Leid

Bredstedt (eventmal) - Wer die Diagnose einer schweren Krankheit erhält, hat schwer daran zu arbeiten. Wenn es dann noch Kinder betrifft, dann ist es doppelt hart.

Logo WhHSeit ein paar Jahren gibt es den Verein „Wir helfen Helfen“ in Bredstedt und im Juni wird Toni Celjak sich wieder einer körperlichen Höchstleistung stellen, um dieses Mal die Hospiz-Dienste in Niebüll und Bredstedt zu unterstützen.

Aus Anlass des 25-jährigen Bestehens seiner Firma „Ellas – Schmeck die Sonne“ will der gebürtige Kroate im Juni von Flensburg aus einmal um Schleswig-Holstein herumlaufen. Fest steht, dass der Start der Benefiz-Tour am 4. Juni 2017 zusammen mit dem Flensburg-Marathon erfolgt und am 18. Juni 2017 im Rahmen des „Verkaufsoffenen Sonntag“ in Bredstedt enden soll. Mit der Feinplanung der Strecke ist das Team um Toni Celjak derzeit beschäftigt.

Im Zusammenhang mit dieser Aktion „erlaufene“ Spenden werden dem „Wilhelminenhospiz“ in Niebüll sowie dem ambulanten Kinderhospizdienst „Katharinen Hospiz am Park“ in Flensburg zu gleichen Teilen und in vollem Umfang zu Gute kommen.

Die Flensburger Oberbürgermeisterin Simone Lange hat die Schirmherrschaft für diese Benefiz-Tour übernommen.

Große Zeit für Vorbereitungen wird Toni Celjak auch für sein nächstes Abenteuer vom 4. bis 18. Juni 2017 nicht haben. Schließlich ist er Chef einer Firma, die mit ihren Mittelmeerspezialitäten viele Wochenmärkte und Feste im Norden Schleswig-Holsteins beschickt und in der Bredstedter Zentrale ein Ladengeschäft betreibt. Eine Strecke von etwa 1.200 Kilometer erwartet den Läufer, das sind ca. 85 Kilometer pro Tag, 14 Tage ohne Pause hintereinander. Ein Team von drei Freunden wird Toni Celjak auf seinem Weg begleiten. Auf facebook (Anm. der Red.: Die Homepage ist derzeit in Bearbeitung und daher nicht aufrufbar) können Interessierte den Weg verfolgen, der mit dem Start des „Flensburg Marathon“ beginnt. Bis dahin hofft Toni Celjak bereits auf Unterstützung, denn das Spendenkonto

Wir helfen Helfen e.V. 

Verwendungszweck "Schleswig-Holstein-Lauf"

IBAN: DE 85 2175 0000 1800 0017 92
BIC: NOLADE21NOS

ist ab sofort freigeschaltet. „Wenn ich schon auf einem Spendenpolster loslaufen kann, fällt es mir sicher viel leichter und die Vorfreude bei den beiden Hospizen wird auch angefacht“, sagt der 49-Jährige, der das Ergebnis im Rahmen eines Sommerfestes seiner Firma an die Empfänger übergeben will.

Bereits zwei Mal hat Toni Celjak sein Umfeld mit erstaunlichen Leistungen verblüfft und dabei viel Karitatives bewirkt. 2009 fuhr er von Husum mit dem Fahrrad nach Zagreb und wieder zurück – in nur 14 Tagen und ohne lange für diese Tour trainiert zu haben. Gestartet war er unter großem öffentlichen Interesse bei den Bredstedter Markttagen, zwei Sonntage später kehrte er unter ebensolcher großen öffentlichen Aufmerksamkeit beim Husumer Fischmarkt zurück, wo dann spontan auch noch das Fahrrad versteigert wurde, mit dem er gerade die 3.300 Kilometer zurückgelegt hatte.

Der Verein „Wir helfen Helfen e.V.“ konnte nach dieser Aktion über 10.000 Euro an Institutionen zur Unterstützung von krebskranken Kindern übergeben. Ähnlich „verrückt“ und erfolgreich war das zweite spektakuläre Auftreten des Vereins beim „Ostseeman 2010“ in Glücksburg. Spontan nutzte Toni Celjak, mit Unterstützung der Veranstalter, diese Veranstaltung, um Spenden zur Unterstützung von krebskranken Kindern und ihren Familien zu bekommen. Auch hier waren sportliche Höchstleistungen von Amateuren gefordert, denn weder war Toni Celjak jemals unter Wettkampfbedingungen 180 Kilometer Rad gefahren, noch war das Teammitglied Dennis Pross jemals die Distanz von 3.800 Meter geschwommen. Und auch Peter Meincke als Läufer war zuvor „nur“ einen Halbmarathon gelaufen. Da waren die 12 Stunden, 36 Minuten und 9 Sekunden schon eine respektable Leistung vom „Ellas-Team“, dessen Mitarbeiterstab den Tag genutzt hatte, um im Glücksburger Stadtgebiet Spenden zu sammeln. Mit diesem Geld unterstützte der Verein nordfriesische Familien von krebskranken Kindern, um einmal etwas Sonne in ihr Leben zwischen Wohnung und Krankenhaus zu lassen.

Informationen zum Verein „Wir helfen Helfen e.V.“:

Ursprünglich wurde er gegründet, um krebskranken Kindern zu helfen. So wurde der Erlös der Fahrradtour nach Zagreb und zurück 2009 der „Schleswig-Holsteinischen-Krebsgesellschaft“ zur Verfügung gestellt. Mittlerweile hatten die Vereinsmitglieder jedoch festgestellt, dass es viele krebskranke Kinder in der unmittelbaren Region gibt, die Unterstützung gut gebrauchen konnten. Die Hilfe ´des Vereins soll nicht etwa an die Stelle der Leistungen von Organisationen treten, die hauptamtlich mit der Hilfe und Betreuung der kranken Kinder befasst sind. Das Vereinsziel ist es, den betroffenen Kindern und ihren Familien etwas zuteil werden zu lassen, was hilft, mental aufzutanken, da sich das Leben der Betroffenen oft nur zwischen Krankenhaus und Wohnung abspielt. So bewirkt zum Beispiel ein Tagesausflug manchmal schon Wunder und hilft, einmal für ein paar Stunden die prekäre Lage zu vergessen oder auch zu verdrängen. "Es ist wohl jedem verständlich, dass diese Familien mit ihrem Leid meistens nicht in der Öffentlichkeit auftreten möchten. Daher berichten wir im Einzelfall auch nicht groß darüber. Es ist aber bei unserem Verein „Wir helfen Helfen“ auf jeden Fall sichergestellt, dass die Spenden eins zu eins dem Zweck des Vereins, nämlich der Kinderhilfe, zugeführt werden", so die Vorstandsmitglieder.

Der Vorstand „Wir helfen Helfen e.V.“:

1. Vorsitzender Toni Celjak, Bredstedt
2. Vorsitzender Reiner Wieben, St. Peter-Ording
Kassenwart Ulf Petersen-Therolf, Bredstedt
Schriftführer Jürgen Müller-Belzer, Bredstedt

Vereinsanschrift:

Wir helfen Helfen e.V., Oldenweg 13, 25821 Bredstedt, Telefon: 0 46 71 / 67 87, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   

 

Kommentar hinzufügen

Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden

Übersicht